News

Falconets melden sich im Oberhaus zurück

Im vergangenen Oktober wagten die Cologne Falconets den Schritt in die erste Liga. Eine lange Vorbereitungsphase mit Athletikeinheiten, Trainingcamps und Videoanalyseeinheiten sollten die Kölner Spielerinnen fit für das Abenteuer machen.

Trotz einiger Passschwierigkeiten und kurzfristigen Erkrankungen startete der Bus am vergangenen Samstag mit 30 Spielerinnen gen München, wo sich der Aufsteiger gegen die in der ersten Liga bereits erfahrenen München Rangers beweisen musste.

Nach einer freundlichen Begrüßung der Münchenerinnen hieß es Konzentration. Nun mussten die Domstädterinnen zeigen, was sie im vergangen halben Jahr trainiert hatten. Pünktlich um 11 Uhr erklang das dumpfe Geräusch eines gekickten Footballs sowie von Pads und Helmen, die gegeneinander knallten. Die Damen der München Rangers gelangten als erstes in Ballbesitz, bewegten den Ball zwar vorwärts, wurden jedoch von der Kölner Defense immer wieder aufgehalten. Doch auch die Offense der Cologen Falconets brauchte einige Spielzüge, um sich einzuspielen und den Ball einige Yards vorwärts zu bewegen. Beide Mannschaften hatten sich gegenseitig nichts zu schenken und doch schafften es die Kölnerinnen im zweiten Quarter durch Fullback und Linebackerin Vivienne Caspari den ersten Touchdown der Saison zu erlaufen. Quarterback Dora Jung legte mit einer erfolgreichen Two-Point-Conversion noch weitere zwei Punkte drauf. So gingen beide Mannschaften bei einem Punktestand von 0:8 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte sorgte das heiße Wetter für schwindende Kräfte auf beiden Seiten. Im vierten Quarter wurde es jedoch noch einmal spannend: Die Münchenerinnen fingen einen Ball ab und trugen ihn nur wenige Meter vor die Kölner Endzone. Doch auf die Defense der Falconets ist Verlass und die Punkte konnten trotz vier ausgespielter Versuche verhindert werden.

Trotz des Erfolgs und guten Auftakts für die Erstliga- Neulinge gibt es noch einige Dinge, die verbessert werden müssen. „Es war genau das Spiel, das wir erwartet haben“, analysiert Headcoach Remo Schatz, „da wir in der Vorbereitung kein Testspiel absolvieren konnten, war es völlig klar, dass die Offense nicht eingespielt ist. Das Spiel gegen die Rangers war daher überaus wichtig für uns. Unserer Defense, die genau dort weitermacht, wo sie vergangenes Jahr aufgehört hatte, muss ich ein riesiges Kompliment aussprechen.“

Nun heißt es also, den Schwung aus München mitzunehmen und viel zu trainieren, um beim Heimspielauftakt am 24.06.2018 um 15 Uhr gegen die Mainz Golden Eagles den Erfolg zu wiederholen.

Ortho Docs - Praxis Dr. Wildenau

Anzeige Website Falcons Fitness First